menu

Liaison von Luxus, Beauty und Emotion

About Us

Im Garten sitzen, lesen, Musik hören und einen Capuccino trinken. Ein Friseursalon, in dem man das kann, auch ohne sich die Haare machen zu lassen? „Immer herzlich willkommen!“ sagt Hatice Nazim, die mit ihrem zweiten Frankfurter Salon HaarWerk60322 einen Hotspot des Wohlbefindens geschaffen hat, in dem die Kunden weit mehr bekommen und erleben können als schicke Hairstyles. Luxus, Beauty und Emotion sind hier im Westend eine ganz besondere Liaison eingegangen.

Für die gelernte Schneiderin und Friseurin mit türkischen Wurzeln sind Make-up und Mode, Hairfashion und Kosmetik schon immer eine untrennbare Einheit gewesen. Dieses ganzheitliche Konzept, das den Menschen rundum attraktiver macht, liegt nun auch ihrem zweiten Frankfurter Concept Store zugrunde.

Bei HaarWerk60322, einem Namen, in dem das Label der Inhaberin mit dem Stadtteil verschmilzt, gibt es alles, was schön und begehrenswert macht: wunderbar gepflegte Haare und traumhafte Hairstyles an zehn Bedienungsplätzen, hochwertige Kosmetik für Face und Body in der Kabine, edle Mode, ausgefallenen Schmuck und schicke Taschen in der Boutique, stylische Accessoires und immer wieder neue fantasievolle Geschenkideen. „Wir wollen unsere Gäste rundum glücklich sehen“, fasst Hatice Nazim ihren hohen Anspruch zusammen.

 

Außergewöhnliches Ambiente im Loft-Style

Bei der Raumplanung der 180 Quadratmeter wurden die optimalen Abläufe bis ins kleinste Detail bedacht. So kann sich die Kundin etwa an der Nail-Bar – während ihre Coloration einwirkt – eine Maniküre oder Pediküre gönnen. Oder zwischen Haircare und Kosmetik-Behandlung das Neueste in Sachen Mode und Accessoires kennen lernen. Das außergewöhnliche Ambiente in Weiß, Flieder und Grau, inszeniert von Innenarchitektin Doortje Moritz und ihrem Designlabel KnallGrau, erinnert ganz gezielt an das luxuriöse Wohnen in einem Loft oder den erholsamen Aufenthalt in einem Sterne-Hotel.

Neben puristischen und streng funktionalen Elementen setzt es stilsicher auf Design-Einzelstücke und überraschende Hingucker. Massive Naturholztische, das exzentrische Licht-Konzept, die Sitzgelegenheiten im Retro-Look oder die wohnliche Nische mit der Flamingo-Tapete des stylischen Westend-Ladens räumen mit gängigen Vorstellungen von Friseursalons gründlich auf. Dazu kommt ein schöner Innenhof-Garten, der Ausstrahlung und Eindruck des Wohnlichen noch verstärkt.

„Sich Wohlfühlen, bei ein wenig guter Musik chillen, in schönen Dingen stöbern und dabei schön werden – dieses Luxus-Erlebnis“, verspricht Salonleiterin Asibe Sirin, „wollen wir unseren Kunden bei jedem Besuch aufs Neue schenken!“

/